„Wir wollten einen kompakten Wohnwagen, der sowohl vor unserem Haus abstellbar ist als auch fünf Schlafplätze hat oder in den man notfalls noch etwas hätte einbauen können.“ Anni hatte eine genaue Vorstellung davon, wie ihr Traumwohnwagen aussehen sollte. Mit einem festgelegten Preisbudget ging es 2019 auf die Suche. Gefunden hat die Familie dann einen LMC Siesta von 1987. „Er war perfekt, denn er ist gradlinig und schnörkellos schön“, erzählt Anni. Im Sommer verzichtete die Familie dann auf den Urlaub und widmete sich ganz der Renovierung. Ihr Mann übernahm den Außenbereich und Anni den Innenraum.

Außen erhielt Emmerich, wie der Wohnwagen von der Familie getauft wurde, erstmal eine Rundumerneuerung. Es wurde gespachtelt und abgedichtet und danach geschliffen und in cremeweiß gestrichen. Außerdem erhielt der Wohnwagen einen türkisfarbenen Zierstreifen und passende Ziehgriffe. Das Dachfenster wurde ersetzt und eine neue Stoßstange angebracht. Da die Tür zum Teil morsch war, musste sie neu aufgebaut werden. Schließlich wurde die Elektrik erneuert und neue Steckdosen installiert.

Innen entfernte das Paar die Schiebetür, die das Etagenbett vom Rest des Wohnwagens trennte, um Platz zu gewinnen. Der Innenraum wurde geschliffen, grundiert und mit Kreidefarbe weiß gestrichen. Anni: „Weiß bildet die perfekte Grundlage, um später farbige Highlights mit Kissen, Decken, Lampen und weiteren Accessoires zu setzen.“ Ein paar Oberschränke wurden passend zum äußeren Zierstreifen Türkis gestrichen. Als Highlight erhielten eine Schublade, eine Leiste und ein Oberschrank einen rosa Anstrich. Das Bad blieb so, wie es der Vorbesitzer hergerichtet hatte. Ebenso der Fußbodenbelag und die Vorhänge. Die Bezüge hat Anni schließlich nach der Bündchenstoffmethode angefertigt.

Anni: “ Es war eine tolle Zeit! Als Ehepaar so gut zusammen zu arbeiten, lässt das Ganze noch mehr zum Herzensprojekt werden.“

Charlotte von Caravanity

P. S. Lust auf mehr? Auf dem Instagram-Profil @bewohner_no.58 könnt Ihr in Annis kunterbunte Welt eintauchen…

Alle Bilder von Anni Stumpf

Die Metallleiste der Küche und die Heizung hat Anni mit Heizkörperfarbe gestrichen (das How-to dazu findest Du hier).

Man kann nie genug Wimpelketten beim Glamping haben.

Was für ein schönes Bad! Da hat der Wohnwagen-Vorbesitzer ganze Arbeit geleistet. Noch mehr schöne Bäder findest Du hier und hier.

Und ein paar Davor-Bilder