Ingrid wollte schon ihr ganzes Leben lang einen Wohnwagen kaufen und renovieren und nun kam sie endlich dazu. Sie hatte sich einen 30 Jahre alten Kip Kompakt 420 gekauft und machte sich voller Tatendrang ans Werk. Nichts wurde ausgelassen und Ingrid strich und nähte darauf los. Die Kombination aus hell und dunkel ist wirklich hübsch geworden. Durch die hellen Farben wirkt der Wohnwagen größer und die dunklen Farbtupfer verleihen ihm Atmosphäre. 
Mein Lieblingsteil ist der Strohhut. Er bedeutet für mich Ferien, Sonne auf dem Gesicht und ein Laissez-Faire-Leben.
Charlotte von Caravanity

Caravanity

Ein Muss zur Zeit: Griffe aus Leder (z. B. von IKEA).

Die Tisch- und Arbeitsplatte aus Holz verleihen dem Wohnwagen Gemütlichkeit.

Caravanity

Caravanity

Caravanity

Was für ein schöner Fußboden! Einen ähnlichen schönen seht Ihr in diesem Beitrag.

Über der Essecke hat Ingrid das Baujahr des Wohnwagens verewigt. Vor die Fenster kamen farblich passende Rollos.

Caravanity

Caravanity

Caravanity

Caravanity

„Zu Hause ist, wo das Huhn (=Kip) ist“