Peter und Ellen waren auf der Suche nach einer Alternative für ihren Klapp-Wohnwagen. Etwas zum Herumreisen, das aber ebenfalls klein und kompakt sein sollte. Ihre Wahl fiel auf einen alten Kip Kompakt (nomen est omen).

Der gefundene Kip sah so aus, wie Kip-Wohnwagen von 1991 normalerweise aussehen. Grau und „Hörgerät-Beige“, wie Peter und Ellen diese Farbe nennen. Dafür aber ein perfektes Exemplar zum Pimpen. Mit einer Pinnwand auf Pinterest und einem Mehr an Freizeit (es ist das Jahr von Corona) fingen beide an.

Neue Multiplex-Platten

Da die Anrichte und der Tisch erneuert werden mussten, entschieden sie sich für Multiplex-Platten – maßangefertigt von opmaatzagen.nl. Außerdem gaben sie den Schränken ein praktisches Upgrade, indem sie zusätzliche Öffnungen in unzugängliche Ecken sägten. Als Basis erhielt die Einrichtung einen weißen Anstrich und daneben einige mintfarbene Akzente. Langweilige Lampen wurden ersetzt, Polster mit schönem Stoff bezogen und auf den Boden kam ein cooler Vinylboden von Kwantum.

Liebe fürs Detail

Der Wohnwagen von Peter und Ellen hat unglaublich viele Details, die man unmöglich alle aufzählen kann. Sofort ins Auge springt einem die tolle Rauten- Tapete von Ferm Living, die auf die Seite des Schrankes und auf den Küchenblock kam. Nicht zu vergessen natürlich die selbstgemachte Garderobe und die Bambusrollos und…

Der Kip war schon auf einem verregneten Trip nach Drenthe. Des Weiteren stehen Südengland, Dänemark, Schweden, Österreich und vor allem Italien auf der Wunschliste. Das Paar ist indes vollauf glücklich mit dem Ergebnis. Die hellen Farben machen alles geräumig, die Einrichtung alles gemütlich. Und wenn die Lichterkette abends an geht, wird’s hyggelig (dänisch für sehr gemütlich).

Charlotte von Caravanity

Wohnwagen Innen

Lederriemen im Wohnwagen können vielfältig eingesetzt werden und sehen immer gut aus (wie in diesem, und diesem Beitrag).

Warum nicht auch offene Schränke im Wohnwagen. Natürlich sollte dann alles gut gesichert sein.

Die Liebe fürs Detail. Was passt besser in einen Wohnwagen als eine Globuslampe!

Altes Holzlineal + Holzspulen = neue Garderobe.