Für Myrle, die Besitzerin dieses Campers, war ein Wohnmobil etwas für die Rente. Ein unbezahlbares, stilloses Ding mit entsprechendem Interieur. Im Internet stieß sie dann jedoch auf ein Wohnmobil, das von seinem Besitzer renoviert worden war und (für nicht allzu viel Geld) zum Verkauf stand. Da kam ihr die Idee, es doch mit einem gebrauchten Wohnmobil zu probieren. Ihre Wahl fiel schließlich auf einen gebrauchten Volkwagen LT. Im Gegensatz zu all den Wohnmobilen war er nicht so wuchtig und bot zudem die Möglichkeit der autarken Versorgung. Myrle: „Dieser Camper hatte alles: einen komfortablen Sitz, eine Küche, einen Schmutzwassertank, eine Außendusche und ein minikleines Bad mit WC und Waschbecken.“

Der Camper wurde auf den Namen Kobus getauft. Ko ist japansich für „klein“, also kleiner Bus. Kobus sollte genau den Stil erhalten, den Myrles Haus hat. Innerhalb von drei (!) Tagen war das ganze Make Over gemacht. Myrle erzählt: „Zuvor hatten wir nicht bedacht, dass wir so viele Bewunderer von Kobus haben würden. Viele Menschen kommen auf einen Schnack rüber und um mal eben reinzugucken. Natürlich haben wir noch mehr Pläne für Kobus. Wir wollen unter anderem die Außenseite angehen, möglicherweise einen neuen Boden verlegen und eine Holzverkleidung an der Decke machen. Aber erstmal machen wir diesen Sommer ein paar schöne Trips und genießen die Freiheit mit unserem kleinen Haus auf Rädern.“

Charlotte von Caravanity

Caravanity

Caravanity

Ich liebe diesen Blauton. Da bin ich sofort im Ruhe- und Entspannungsmodus. Einen ähnlichen Blauton findet Ihr bei meinem Lieblingsfarbhändler Kolorat.

Caravanity

Caravanity

Caravanity

Caravanity

Und hier die Sitzecke zum Bett umgebaut. Schöner kann man doch nicht aufwachen, oder?

Einen ähnlich schönen Stickrahmen mit Monstera gibt es von renna deluxe.

Caravanity

Caravanity

Caravanity

Der Volkswagen LT wurde von Volkswagen in der Zeit zwischen 1979 bis 2006 produziert. LT bedeutet dabei Lasten-Transporter. Die Zahl hinter LT gibt das zulässige Gesamtgewicht an. Kobus hat also ein zulässiges Gesamtgewicht von 2,8 t. Häufig wurde der Volkswagen LT vom Rettungsdienst oder der Feuerwehr eingesetzt. So sieht man ihn heute noch bei der ein oder anderen freiwilligen Feuerwehr auf dem Land.