Manche Stellen im Wohnwagen kann oder will man nicht neu streichen, wie z.B. die Türen von den Hängeschränken, die Tischplatte oder das Bad. Hier kann man dafür super mit Klebefolie arbeiten.

Femke erzählt uns, wie das am Besten geht:

Caravanity

„So sah das Bad vorher aus.

Schritt 1: Oberflächen gut reinigen

Entferne alle Unebenheiten. Beseitige kleine Schrauben und andere „Störfaktoren“ weitestgehend. Entferne auch Kleiderhaken und Handtuchhalter. Die kannst Du danach einfach wieder anbringen.

Caravanity

Schritt 2: Folie zurechtschneiden

Achte auf genug Zugabe an den Rändern! Du ärgerst Dich sonst nur, wenn Dir ein Stückchen später fehlt.

Schritt 3: Anbringen der Folie

Ja, hier ist Präzision gefragt. Und es ist nicht immer leicht, wie man auf dem Foto unten sehen kann 🙁

Caravanity

Zieh zuerst ein Stück des Schutzpapiers ab und bringe die Folie dann gerade an. Vorallem bei geraden Mustern (wie meinem) ist das wahnsinnig wichtig. Mir wurde klar, wie entscheidend der Anfang für das Gesamtergebnis ist. Ich habe dann auch ein paar Mal die Folie wieder abgezogen (das ist kein Problem!!!) und wieder von vorne angefangen. Danach kannst Du mit einem Tuch (gemäß der Anleitung) die Folie glattstreichen. Ich bemerkte jedoch, dass die Luftblasen mit leichtem Druck besser wegzubekommen sind. Zu Hause habe ich ein Glattstreich-Ding für Torten, das soll sich super hierfür eignen. Allerdings hatte ich es damals nicht zur Hand. Ein Buch hat diesen Zweck allerdings auch sehr gut erfüllt (siehe Bild).

Caravanity

Ein anderes Problem, mit dem ich konfrontiert wurde, war, dass die Folie an einigen Stellen geknittert war und wenn ich mit dem Buch darüberging aneinanderklebte. Das war nicht besonders toll, vorallem weil ich schon ein paar Mal mit dem Buch darüber gegangen war. Wie gut, dass ich eine Folie mit Altholz-Optik gewählt hatte. Die Falten (oder auch Bläschen), die hier und da noch sind, sieht man hier nicht. Es ist nicht ganz so, wie es sein sollte. Damit kann ich aber leben.

Schritt 4: Feinheiten

Manchmal muss man für Hindernisse Aussparungen schaffen. Zum Beispiel bei Leisten oder festen Haken. Nimm hierfür ein scharfes Messer und schneide vorsichtig um das Hinderniss herum. Das Gleiche gilt für die Abschlüsse an den Rändern. Das Arbeiten mit dem Messer geht total leicht von der Hand. Auch wenn Du zwei linke Hände hast. Lass Dich also nicht entmutigen!

Caravanity

5. Das Resultat genießen

Hier siehst Du das Resultat. Leider kann man in einem so kleinen Raum keine vollständigeren Fotos machen 😉 “

Caravanity

Wir sind gespannt, wann Du damit anfängst, mit Folie zu arbeiten und wie Du Dein Bad verschönert hast!

Alles Liebe

Charlotte

P.S. Schöne Klebefolien gibt es u.a. von d-c-fix.

Einige Beispiele siehst Du hier (für Infos auf Folien klicken):