Als Holly und ihr Mann Jonathan ihren Lark-Wohnwagen Weihnachten 2016 vom Händler abholten, war er in einem ziemlich miesem Zustand. Da die beiden aber von Grundauf optimistisch sind, schreckte sie das nicht ab und sie begannen auch gleich mit den Arbeiten.

Jonathan verbrachte ein halbes Jahr lang jede freie Minute, oft noch nach Feierabend, mit dem Restaurieren des alten Wohnwagens von 1971. Aufgrund eines Wasserschadens musste der Unterbau nahezu erneuert werden, weshalb auch alle Fenster erst einmal entfernt werden mussten. Da sich das Vorderfenster nicht reparieren lies, wurde stattdessen eine Metallplatte auf die gesamte Außenwand gesetzt. Die Tür wurde ausgetauscht, die Elektrik erneuert und ein Bett eingebaut. Es dauerte eine Weile, ehe das Paar den Wohnwagen innen und außen anstreichen konnte.

Schließlich konnte Holly den Wohnwagen mit den in der Zwischenzeit gehorteten Einrichtungsgegenstände ganz im Southwestern-and-Funky 70’s-Stil  einrichten.

Den Wohnwagen nannte das Paar „Slick“, nach dem Verkäufer des Wohnwagens, einem alten kautzigen Vietnam Veteranen.

Charlotte von Caravanity

P.S. Wenn Jonathan und Holly nicht mit Slick auf Reisen sind, vermieten sie ihn als Photo Booth.

Caravanity

Caravanity

Super, wie Holly Farben und Muster mixt, und so Slick seinen ganz eigenen Stil verleiht.

Man sieht wieder mal: man kann nie genug Kissen haben. Suzani-Kissenbezug mit großer Blume, Kaktus-Kissen in schwarz-weiß, Stoff mit Mexikanerinnen (überall ähnliche Modelle).

Caravanity

Caravanity

Caravanity

Caravanity

Den alten Herd hat das Paar wieder herausgeputzt und er passt hervorragend zum Rest der Einrichtung.

Bitte Platz nehmen! Hier wird für den Photo Booth posiert.

Caravanity

So sah Slick vor seinem Make Over aus:

Caravanity

Caravanity

Caravanity

Caravanity

Caravanity